Donnerstag, 18. Februar 2010

Belastende Belastungsregeln

Heute würde mich mal interessieren, wer eigentlich in seinen xD&D-Runden (oder auch anderen Rollenspielsystemen) tatsächlich die Regeln für Tragkraft, Belastung und ihre Auswirkungen verwendet oder verwendet hat. Hintergrund ist, dass ich gestern eine optionale Vereinfachung für die Belastungsregeln von Hexer & Helden für Version 0.2 von Band II: Verliese & Wälder niedergeschrieben habe.

Und diese besagt im Wesentlichen: "Lasst es sein und schaut nur dann auf den mitgeführten Kram, wenn es wirklich wichtig wird - und dann schätzt einfach mit dem Bauch". Das ist nämlich auch die Regel, die ich selbst seit vielen Jahren verwende, weil es mir und meinen Spielern immer viel zu mühselig war, das Gewicht jeder einzelnen Fackel und jeden Ölfläschchens nachzuhalten.

Zumal das Gewicht m.E. nicht wirklich etwas aussagt, da Größe, Sperrigkeit, Behälter des Gegenstands, usw. auch erhebliche Auswirkungen darauf haben müssten, wie gut man sich mit einer gewissen Ausrüstung noch (fort)bewegen kann.

Aber das ist mir dann wirklich zu mühsam... ich will ja nicht Lagerverwaltung sondern Rollenspiele spielen. Wie seht ihr das?

Kommentare:

  1. Hallo,

    ich spiele mit meiner Gruppe D&D 3.5 und wir verwenden die Belastungsregeln. Gerade da man als Meister den Spielern auch mal nen besonders schweren Magischen Gegenstand ins Gepäck hauen kann ;)

    Zudem haben wir noch ein weiteres System eingeführt das auch den Platz im Gepäck beschränkt, denn 3 Zweihänder in nem Rucksack...das sieht schon etwas komisch aus :D

    mfg

    Donie - Spielleiter
    www.dndsn.de

    AntwortenLöschen
  2. Haben wir nie. Das einzige Spiel, wo ich sowas mal angewendet habe, ist Kobolde: "Du hast zwei Hände. In jeder Hand kannst du einen Gegenstand tragen. Hast du einen Rucksack, kannst du einen Gegenstand in den Rucksack tun."

    Skyrock hatte für sein Mazeprowl mal was ähnliches entwickelt. Damit hätte ich mich auch anfreunden können.

    Alles, wo reelle Zahlen addiert werden kann mir gestohlen bleiben.

    AntwortenLöschen