Donnerstag, 24. Dezember 2009

Geklammerte 64 Seiten...

Das Problem mit der Klammerbindung hat mich heute nacht echt unruhig schlafen lassen. Erstaunlich, was einen so belasten kann. Ich hatte gestern abend noch ein paar der anderen Print-on-Demand-Anbieter angeschaut und tatsächlich bieten viele von denen eine Klammerbindung auch bei beispielsweise 96 Seiten. Aber dafür kosten sie auch mindestens dreimal so viel wie Lulu - und 18+ EURfür ein 96-seitiges DIN-A5-Heftchen sind einfach krass (vor allem in S/W). Lulu schlägt da mit unter 7 EUR deutlich sinnvollere Wege ein.
Also habe ich mir noch mal die Frage gestellt, ob man Hexer & Helden nicht doch sinnvoll gekürzt bekommt - um schlappe 39 Seiten.

Zunächst habe ich mir überlegt, was die "heiligen Kühe" von Hexer & Helden Band I: Schwerter & Magie sind (also die Dinge, die ich definitiv nicht opfern werde):
  • Grafiken allgemein: Kürzen ist okay, auf Grafiken verzichten will ich auf keinen Fall. Das zerstört m.E. zu viel "Flair" eines Regelsystems.
  • Elmore-Grafiken: Diese sind für mich essentiell. Ich liebe sie und ich will sie ;-)
  • Vollständige Stufenregeln: Das Regelwerk soll alle relevanten Stufen (also zumindest 1-20) abdecken. Hier wird nicht gekürzt.
  • Fertigkeitssystem: Es muss eins geben. Basta.
Was kommt also für's Kürzen in Frage: Schauen wir mal auf die denkbaren schmerzvollen Änderungen (wie sagte mein Sportlehrer früher immer? "Es muss weh tun!"). Vorstellen könnte ich mir:
  • Die Einrückungstiefe für Aufzählungen wird verringert. Allgemein dürften sich damit und mit geringen Formulierungsänderungen bis zu zwei Seiten sparen lassen. (-2 Seiten)
  • Das Vorwort kommt weg bzw. geht in wenigen Zeilen im Einführungskapitel auf. Zudem gibt es keine zusätzliche Credits-Seite und das Tabellenverzeichnis wird mit dem Abkürzungsverzeichnis kombiniert. (-1 Seite)
  • Die Open Game License wandert auf die Rückseite des Covers. Mein Entwurf für einen Klappentext ist bislang nur blah-blah und da kann man den Platz besser nutzen. (-1 Seite)
  • Dunkelelfen und Dunkelzwerge fliegen aus den Grundregeln raus. In meinen Kampagnen haben sie sowieso nie wirklich eine Rolle gespielt. Vielleicht kommen sie in Band II mit den geplanten "Wie spiele ich ein Monster?"-Regeln wieder. (-1,5 Seiten)
  • Alle Rassentexte werden kompakter gestaltet. (-1 Seite)
  • Mindestattribute für Klassen fliegen raus (oder braucht die jemand von euch?). (-0,75 Seiten)
  • Die Regeln für Zusatzzauber für alle zauberfähigen Klassen referenzieren sich gegenseitig. (-0,5 Seiten).
  • Die Klassenbeschreibungen werden kompakter gestaltet. (-1 Seite)
  • Die Fertigkeitsbeschreibungen werden kompakter geschrieben, einige "geschwätzige" Fertigkeiten ohne großen Spielwert (z.B. Astrologie) fliegen raus, triviale Fertigkeiten werden nicht mehr beschrieben (was macht wohl "Lesen und Schreiben"?) und einige Regeln (z.B. Waffen- und Rüstungsherstellung) wandern in Band II. (-1 Seite)
  • Die Grafik auf Seite 61 fliegt raus. (-1 Seite)
  • Klassentitel könnten rausfliegen (ich will aber nicht, ich will aber nicht, ich will aber nicht). (vielleicht -2,5 Seiten).
  • Die Spruchlisten erhalten noch Referenzen auf die Seitennummern mit der Spruchbeschreibung, werden dafür aber kompakter in 9 Punkten dargestellt. (-1 Seite)
  • Die Spruchbeschreibungen werden von jetzt 23 Seiten (wenn ich mich nicht verzählt habe) durch kompaktere Textbeschreibungen und einige zusätzliche Abkürzungen in den Spruchparametern (sind ja eh nicht viele) um fünf Seiten gekürzt. (-5 Seiten).
In Summe komme ich damit auf Kürzungspotenzial von 16,75 Seiten. Mit dem Wegfall der Klassentitel (aber ich will nicht) sogar auf 19,25 Seiten. Was noch lange nicht reicht, denn ich brauche ja 39 Seiten :-( Also bleibt nur noch eine letzte Option, die ich bislang ausgeschlossen hatte: Die allgemeine Schriftgröße wird von 10 Punkten auf 9 Punkte verringert. Das würde dann passen. Das will ich eigentlich auch nicht, aber ich werde jetzt mal bei Lulu ein entsprechendes Probeexemplar bestellen und dann ist erst mal Ruhe bis nach Weihnachten.

Ich freue mich auf euer Feedback - ist echt ein schwieriges Problem und genau der Teil des Schreibens eines Regelsystems, der keinen Spaß macht sondern harte Arbeit ist.

Kommentare:

  1. Möge das hinhauen!!! Schriftgröße 9 ist zwar nicht so doll, aber lieber so als kein Heft!

    AntwortenLöschen
  2. Heyho!

    Ähnliche Probleme hatten wir bei der Prometheus-DORP-Koop der "1W6 Freunde" ... das fing in Punkt 11 an und peilte auf ca. 80+ Seiten und ist, gekürzt, auf Punkt 9, 96 Seiten gewandert.
    Zwar von Anfang an als Klebung geplant, sonst aber halt vergleichbar. 96 Seiten war die Obergrenze, demnach sind leider viele Locations und allerlei andere Gimmicks und ein, zwei Übersichten in dem Abenteuer verstorben...
    Aber 9pt. kann man durchaus noch gut lesen...

    Die einzige, andere Alternative, die mir einfiele wäre eine Aufsplittung des Buches; keine Option, oder? (ich würde es vermutlich nicht machen, aber dachte, ich schlage es einfach mal vor ;))


    Viele Grüße und ein Frohes Fest,
    Thomas

    AntwortenLöschen
  3. Scheint echt ein Fluch zu sein :-) Ich habe heute mal ein Experiment gemacht und die "Minion Pro, die ich bisher als Schriftart für den Fließtext verwendet hatte gegen eine "Helvetica Neue" ausgetauscht und hier dann 9 Punkte verwendet. Funktioniert erstaunlich gut.

    Insgesamt ist das Schriftbild durch die Serifenlose zwar nüchterner, aber ich finde es sogar klarer zu lesen und einem Regelwerk irgendwie angemessener. Und die drei Originalregelwerke zu D&D haben ja auch eine serifenlose Schrift verwendet :-)

    Zudem finde ich die "Helvetica Neue", die auf dem Mac verfügbar ist, wesentlich schöner und ruhiger als die klassische Helvetica, die ich eigentlich auch sehr mag.

    Insofern scheint die Entscheidung jetzt gefallen zu sein: Helvetica Neue, 9 Punkte. Und als Belohnung für das etwas nüchternere Schriftbild wird es jetzt wohl einen zweispaltigen Satz geben - das probiere ich heute nacht noch aus ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Aus meiner Prometheus-Games-Erfahrung kann ich sagen: 10pt ist für A5 definitiv zu hoch angesetzt.

    Außerdem bin ich ein Freund von serifenlosen Schriften, von daher: Go for it! :)

    Was PoD-Anbieter angeht, kann ich dir leider nicht helfen. Aber vielleicht hab ich da noch was anderes... ich schick dir mal eine entsprechende PN in unserem "Kleinforum". ;)

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe mir die aktuelle Version (0.5) mal interessehalber angeschaut. D&D kenne ich, H&H bisher noch nicht.

    Um auf 64 Seiten zu kommen, sehe ich 2 Möglichkeiten:
    1) Kein eigenständiges Regelwerk, sondern "House Rules" und lediglich den Diff zu D20SRD beschreiben. -> Wohl eher keine Lösung.

    2) VIEL streichen. Die V0.5 ist schon SEHR kompakt, da kann man nicht mehr hier und da ein bißchen kürzen, sondern muss eben komplette Teile rausnehmen. Problematisch ist, dass man nicht nur rausnehmen muss, sondern dass auch noch einige Dinge einfach zu kurz kommen (nach meinem Gefühl).
    Dazu im folgenden Vorschläge.

    - Mehrklassigkeit und Paralellklassigkeit lasse ich mir noch gefallen. Aber PARALLELE MEHRKLASSIGKEIT? Weg damit.

    - Im Zweifel: Loslösen von D&D, und die Mehr/Parallelklassigkeit irgendwie unifizieren.

    - Übersichtsliste der Sprüche: Weg damit. Stattdessen die Beschreibungen nach Graden trennen.

    - Einige Klassen weglassen

    ... und wie ich so drüber nachdenke: Mir scheint es, als ob sich der Band I nicht so recht entscheiden kann, ob er sich an Anfänger oder "Fortgeschrittene" wendet. Da sollte man sich für eins entscheiden. Für "Anfänger" kann man Rassen, Klassen, Fertigkeiten, Sprüche, Stufen und mehr extrem reduzieren, und stattdessen mehr "Flavour" und allgemeine Erklärungen bringen (die zurzeit noch eher fehlen). Für "Fortgeschrittene" kann man eher das Blabla am Anfang usw. weglassen, Grundkenntisse voraussetzen und sich eher auf die "Diffs" zu anderen Regelwerken konzentrieren.

    Nachdem, was bisher in der Version 0.5 enthalten ist, würde ich so zusammenfassen: Entweder vernünftiges und vollständiges Regelwerk, oder 64 Seiten.

    AntwortenLöschen