Mittwoch, 30. Dezember 2009

Paladine in und aus der Hölle

Da ich jetzt erst mal bis zum 02.01. in einen Kurzurlaub nach Hamburg verschwinde, wollte ich heute nur mal ganz kurz auf ein künstlerisches Thema eingehen: Paladine und die Hölle.

Das Bild, dass mich im Spielerhandbuch der AD&D 1st Edition am meisten fasziniert hat, war der "A Paladin in Hell" von David Sutherland III. Selten hat ein Bild meine Phantasie jahrelang so stimuliert und ich weiß gar nicht, wie oft ich und ein befreundeter Spielleiter auf dieses Bild geschaut und diskutiert haben, wie es einem Paladin wohl in der Hölle ergehen könnte. Das Ganze mündete darin, dass mein erster Paladin (namens "Gandalf" - wie originell, aber ich hatte den Herrn der Ringe damals noch nicht mal gelesen) irgendwann selbst in die Hölle reiste, um dort mit Hilfe des guten Szepters, der Krone und des Reichapfels der Macht Asmodeus als Rache für die Ermordung seines Vaters zu erschlagen (die Artefakte opferte er den Göttern, damit diese Asmodeus mit einer magischen Barriere an der Flucht hinderten). Reden wir nicht über "Power Gaming" :-) Aber Spaß hat es gemacht!

Insofern ist das Bild der "Anti-Paladine" in Hexer & Helden (wie heißt ein weiblicher Paladin eigentlich wirklich?) eine Hommage an das großartige Bild von David Sutherland III (siehe von Larry Elmore die Seite 44 in Version 0.5 der Regeln von Hexer & Helden Band I: Schwerter & Magie). Ich fand es irgendwie passend, ausgerechnet statt eines Paladins in der Hölle einen Paladin aus der Hölle (ok, aus dem Abgrund - sei's drum)  darzustellen. Und dann auch noch in der Form einer durchaus verletzlichen, sympathisch erscheinenden und schönen Frau ohne unmittelbar grausame Züge. Auch hier fallen mir spontan wieder viele Ideen für Abenteuer, Geschichten, usw. ein.

Ich hoffe, ihr mögt's auch :-)

In diesem Sinne bis zum nächsten Posting und euch allen einen guten Rutsch ins Jahr 2010 - das Jahr von Hexer & Helden :-) !!!

P.S.: Der Kampf mit den 64 Seiten ist momentan echt ein K(r)ampf... es geht nur schleppend voran und auch die 9-Punkte-Schrift hat nicht so viel gebracht wie erhofft, da Zweispaltigkeit einfach wieder eine Menge Raum frisst. Aber ich kämpfe weiter und freue mich schon darauf, endlich mit "Verliese & Wälder" anfangen zu können ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten